Dienstag, 25. Oktober 2011

52 Songs: #16 Verfolgungsjagd & #17 Kneipe

Das Projekt 52 Songs wurde von Konna auf seinem Blog Gedankendeponie ins Leben gerufen. Jede Woche gibt er ein neues Thema vor, zu dem andere Blogger ein Lied ihrer Wahl aussuchen und vorstellen können.

Ich hol' mal vorerst noch ein bisschen nach, bevor ich mit dem neuen Thema im 52 Songs-Projekt beginne. Entgegen meines sonstigen Vorsatzes, vorrangig mir unbekannte Lieder in die Favoriten zu packen, kann ich das beim Ohrwurm einfach nicht machen. Denn fremde Songs setzen sich in der Regel nicht so im Kopf fest, wie bereits bekannte, wie ich feststellen musste.



Favoriten Thema Ohrwurm
Testbild: The Verve - Bitter Sweet Symphony
Michilinmännchen: Ohrbooten - Autobahn
Weblog.Micha-Schmidt: Bots - Was Wollen Wir Trinken Sieben Tage Lang
Cimnet: Monty Python - Always Look On The Bright Side Of Life
Blank Room: Rick Astley - Never Gonna Give You Up

Das letzte Thema, das ich aus Zeitgründen leider verpasst habe, lautete Verfolgungsjagd, bei dem mir sofort die nächtliche Raserei von schnellen Karren in der Großstadt einfiel, wo selbstverständlich auch die obligatorische Schießerei nicht fehlen darf. Doch dazu kam mir nicht der passende Song in den Sinn. 
Also schnell umorientiert und ein bisschen in der Musiksammlung gestöbert. Dabei stolperte ich über ein Lied, welches zwar vielleicht nicht zu meiner ersten Assoziation passt, aber dafür perfekt eine Verfolgungsjagd beschreibt. Infra-Red von Placebo.

zum YouTube-Video

i'm coming up on infra-red
there is no running that can hide you
'cause i can see in the dark
i'm coming up on infra-red
forget your running
i will find you


Favoriten Thema Verfolgungsjagd
Lordys Weblog: Die Toten Hosen - Bonnie & Clyde
Miss Ann Thropy: Refused - New Noise 
Kerstins Weblog: Franka Potente & Thomas D. - Wish (Komm Zu Mir) 
Abraxandria: Ministry - Jesus Built My Hot Rod
Ussels Funzel: Davie Allan & The Arrows - Lullaby Of The Leaves

Kneipe bzw. Bar ist das aktuelle Thema im 52 Songs-Projekt, wobei Kneipe und Bar in meinen Augen zwei völlig verschiedene Dinge sind. Eine Bar ist etwas schicker mit Mixgetränken und Polsterstühlen und auf den Tischen brennen Kerzen. 
Nicht, dass ich mich auch in nur einer dieser Einrichtungen aufhalten würde, aber ich entscheide mich in dieser Runde für die eher rustikalere Kneipe. Mit echten Männern, die sich am Holztisch zusammenfinden, sich ein Bier nach dem anderen hinter die Binde kippen, rauchen und natürlich auch pokern. Die passende Musik kommt dabei von Seasick Steve, der sein Blues Rock-Song Burnin' Up im Hintergrund zum Besten gibt. Wenn dann das Lied gegen Ende lauter wird, gibt es ein heftige Kneipenschlägerei, weil Garris mal wieder nicht verlieren kann und Peter nicht einsieht, warum er die gewonnene Knete zurückgeben sollte. Schließlich wirft der Wirt alle heraus, weil er es sich nicht leisten kann, schon wieder eine neue Einrichtung zu erwerben. Gemeinsam torkeln die Männer mit blutigen Gesichtern fröhlich nach Hause. Ach ja, so stelle ich mir einen netten Kneipenabend vor.


zum YouTube-Video

Kommentare:

  1. Placebo <3 Sehr schön ausgewählt, aus irgendeinem Grund finde ich, spürt man sich beim Hören des Songs verfolgt, von.. Ja, von was, weiß man egtl nicht so genau.

    "Burnin' Up" gefällt mir aber auch, allein schon wegen Deiner vorprovozierten Beschreibung ;)

    AntwortenLöschen
  2. Aber auf der Liste bitte ganz weit oben, denn es lohnt sich wirklich :)

    Ah, Placebo käme bei einer Verfolgungsjagd wirklich gut. Große Zustimmung!

    AntwortenLöschen
  3. oh schön, ein placebo song! :D
    ich steh ja auf die.

    und ich freu mich, dass ich in deiner link liste auftauche. yeah! :)
    dankeschön!

    AntwortenLöschen
  4. Ich hab fast geweint, als ich das von den White Stripes gehört habe (:

    Ich hab mich vertan, es war "rich bitch spruch" - und dann kommt ein "I'm so tired I can't sleep"-Bild... Frag mich nicht ;D

    AntwortenLöschen

Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt.

Mehr Infos dazu findest du in meiner Datenschutzerklärung (https://www.karokafka.net/p/datenschutzerklarung-geltungsbereich.html)

und in der Datenschutzerklärung von Google.
(https://policies.google.com/privacy?hl=de)