Montag, 9. März 2015

Mein Guten Morgen-Mixtape

Es ist noch ganz still, nur die Vögeln zwitschern bereits aus vollen Kehlen. Während einem die Sonne schon über dem Horizont entgegen strahlt, reibt man sich müde den Schlaf aus den zusammengekniffenen Augenwinkeln. Morgens brauche ich immer ungefähr eine Stunde für mich, um hochzufahren und wach zu werden. Wer mich da anspricht, kassiert entweder einsilbige oder gar keine Antworten. Wer regelrecht auch mich einquatscht und nicht mitbekommt, dass ich noch nicht willig bin, eine ausufernde Konversation zu führen, zieht auch mal meine Wut auf sich. Man mag nun vermuten, ich bin kein Morgenmensch, doch das stimmt nicht. Ich möchte bloß ein bisschen Zeit für mich haben, bevor ich der Welt entgegentrete. In den letzten Wochen sammelten sich bei mir einige Lieder an, die meine Stimmung morgens perfekt widerspiegeln. Die präsentiere ich euch im folgenden Mixtape, übrigens das erste dieses Jahr.

Wie ergeht es euch in den ersten Stunden des Tages? Hüpft ihr gleich fröhlich durch die Gegend oder braucht ihr ebenfalls eine Weile, bevor ihr überhaupt ansprechbar seid? Und vor allem, was hört ihr morgens gern für Musik? Hört ihr überhaupt Musik? Fragen über Fragen!



Placebo - Bubblegun
Magnet - Lay Lady Lay
Wilco - My Darling
Camera Obscura - A Sisters Social Agony
Richard Hawley - Born Under A Bad Sign
Buffalo Springfield - For What It's Worth
Timber Timbre - Demon Host
Norah Jones - Sunrise
Mojave 3 - My Life In Art
The Beatles - I'm So Tired