Mittwoch, 22. April 2015

Meine Pet Peeves

Gerade frisch veröffentlichten meine liebsten Youtuber Simon und Martina von Eat Your Kimchi ein Video, in dem sie über Dinge reden, die sie schaudern lassen. Sogenannte Pet Peeves: kleine Ärgernisse, die einem persönlich Grund geben, am liebsten um sich zu schlagen oder wegzurennen, während sich andere wahrscheinlich keinen Kopf darum machen und es in keinster Weise als störend empfinden. Schon allein beim Ansehen des besagten Videos sind mir selbst einiger meiner persönlichen Macken eingefallen, die ich an dieser Stelle in Form eines Beitrags verarbeiten muss.


Stoffbeißer
Schon allein beim Gedanken daran bekomme ich gerade überall Gänsehaut und muss unwillkürlich schaudern. Denn ich kann es absolut nicht ab, wenn Menschen auf Stoff beißen. Sei es beim Schneidern oder Kinder, die ihre Brusttasche in den Mund nehmen - ich finde es so widerlich. Das geht sogar so weit, dass auch beispielsweise Zahnbürstenborsten eingeschlossen sind. Zähneputzen ist kein Problem. Der Gedanke, dass die Borsten zwischen den Zähnen sind, also derjenige drauf beißt schon. Schlimm.


Frühstücksquietscher
Nun gut, das passiert nicht ausschließlich beim Frühstück und es lässt sich oft einfach nicht nicht vermeiden, selbst mir passiert es manchmal, doch ich verabscheue das Geräusch, wenn jemand vom Brot oder Brötchen abbeißt und es in diesem Moment quietscht. Wisst ihr, was ich meine? Kennt ihr das? Auch da fahre ich sofort zusammen und bekomme Gänsehaut, weil ich es so unwahrscheinlich ekelhaft finde.


Emotionslose Gesichter
Diesen Punkt werden hoffentlich manche nachvollziehen. Gebt es ruhig zu. Ich bin nicht allein damit, oder? Ich fahre beim Anblick nicht unbedingt zusammen, trotzdem finde ich Puppen, Clowns und Maskottchen unwahrscheinlich unheimlich und gruselig. Alles, was lebendige Gesichtszüge nachahmt, aber dann doch irgendwie leblos wirkt oder wo das Gesicht verdeckt ist, man die Emotion darin also nicht sehen oder richtig erkennen kann. Damit kann ich nicht umgehen und suche, insofern der Umstand das erlaubt, sofort das Weite. Bei Kuscheltieren ist das übrigens nicht so.


Lange Fingernägel
Bei anderen überhaupt kein Ding, auch wenn ich meterlange Hornplatten im Allgemeinen nicht allzu ästhetisch finde. Problematisch wird es erst, wenn meine eigenen Fingernägel eine bestimmte Länge überschreiten, also über meine Fingerkuppe hinausschauen. Damit fühle ich mich absolut unwohl, habe das Gefühl, nichts ordentlich greifen der anfassen zu können. Deshalb am liebsten kurz, kürzer, am kürzesten.


Rasierszenen
Ich beschränke mein Problem damit, anderen beim Rasieren zuzuschauen, auf Filme und Serien, da ich im Alltag glücklicherweise nicht damit konfrontiert werde. Und nein, hier geht es nicht um meine Trauer, dass beim Rasieren ein potentieller Bart den Abfluss hinuntergespült wird. Ich mag einfach das Geräusch und den Anblick einer Klinge auf Haut nicht. Außerdem ist da immer die Angst, dass derjenige sich vielleicht gleich schneidet, denn warum sonst würde man da gerade voll mit der Kamera drauf halten? Leider muss ich sagen, gibt es verdammt viele solcher Szenen und ich kann sie mir einfach nicht ansehen, weil ich es so unangenehm finde. Das Intro der Serie "Dexter" habe ich aus diesem Grund lediglich einmal ansehen können, bevor ich es immer übersprang.


Ich bin mir bewusst, wie absurd manche oder sogar alle dieser Punkte klingen. Schneidet Kehlen durch - mir doch egal. Rasiert euch - *rennt schreiend davon*. Aber andererseits dürften die meisten Menschen solche Dinge haben, die sie abgrundtief hassen und die andere nicht hundertprozentig nachvollziehen können. Und weil ich so verdammt neugierig bin, meine Fragen an euch:

Welches sind eure Pet Peeves? Bei welchem Anblick, Geruch, Geräusch oder Gefühl müsst ihr zusammenzucken oder bekommt ihr Gänsehaut?

Kommentare:

  1. Interessante Liste, die meisten der Dinge kann ich wirklich nicht nachvollziehen.^^ Ich hab nur den Klassiker: Fingernägel auf Schultafel/ Garagentor/ verputzte Wand etc.., also ganz normal. Mein Mann hat Grausel, wenn er sich vorstellt, auf Stoff zu beißen (er denkt dann immer an ein paar Socken, also dieses zusammengerollte Knäuel im Mund, wtf?! Wer beißt denn darauf?) und meine Mutter das Gefühl von Alufolie auf den Zahnplomben. Moment, gibt es das Wort "Grausel"? Anna

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das mit den Fingernägeln auf der Schultafel finde ich wiederum nicht so schlimm. Also ja, da kommt mitunter keine schönes Geräusch bei herum, aber sonst macht mir das nichts aus. Socken im Mund? Klingt am ehesten nach Knebeln oder so. Aber ich kann ihn verstehen. Uääh! ;)
      Wie bekommt man den Alufolie auf die Zahnplomben? Die nimmt man doch nicht in den Mund, oder?
      Klar, gibt es das. Du hast es doch eben benutzt! Ein Hoch auf selbst ausgedachte Worte! :D

      Löschen
  2. Ach, jeder hat doch solche kleinen Störungen :D Mitfühlen kann ich bei deinen hauptsächlich in der Fingernägelgeschichte. Wobei ich es zu kurz auch nicht mag, weil ich dann keine Knoten mehr aufmachen kann oder sowas.
    Was ich ja ganz abscheulich finde ist, wenn jemand an Glas kratzt; manche Leute knibbeln doch die Etiketten von Bierflaschen ab oder sowas und das finde ich ganz fürchterlich. Ansonsten fällt mir spontan nur noch ein, dass ich es wirklich hasse, wenn sich jemand am Kopf kratzt :D Das finde ich irgendwie ganz schrecklich. Was ich mich da immer frage, ist, woher diese merkwürdigen Aversionen kommen. Anerzogen? Angewöhnt? Oder doch frühkindliche Traumata? Man weiß es nicht! :D

    Liebe Grüße
    MelMel

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ach, so oft muss ich auch keine Knoten machen. Am nervigsten könnte es bei so kleinem Tüdelkram werden, wie die Kaspeln von Ü-Eiern aufmachen oder so.
      Mir macht das zwar selbst nichts aus - ab und zu kratze ich selbst Etiketten von Glasflaschen ab - aber ich kann das gerade voll gut verstehen. Klingt das verrückt? Vielleicht kann ich dieses Ärgernis ja adoptieren. (^__^)
      Woher die kommen, weiß ich auch nicht. Bei manchen wohl, dass es einem einmal auffiel und dann so oft konfrontierte, dass man es zu hassen begann. Aber so richtig woher, kann ich auch nicht ausmachen. *am Kopf kratz* :P

      Löschen
  3. Da fühle ich mit dir. Ich bekomme Gänsehaut wenn sich Menschen unter dem Kinn anfassen. Ich selbst kann es nicht ertragen dort berührt zu werden, das geht soweit, dass ich erschaudere wenn ich das bei anderen sehen.
    Aber so ganz ohne Eigenheiten wäre es ja auch langweilig, nicht wahr :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Bei deinem Kommentar fällt mir gleich auch noch eine weitere Macke von mir ein. So wie du es hasst, unterm Kinn angefasst zu werden, hasse ich es, wenn Leute meine Haare oder meinen Kopf betatschen. Friseurbesuch geht natürlich, da bin ich darauf eingestellt. Aber sonst geht das gar nicht und ich werde beim Versuch wohl immer wegzucken.

      Das stimmt wohl. Ein paar weniger könnten es dann vielleicht auch sein. Obwohl sie ja selten in geballter Form auftreten und man an den meisten Tagen seine Ruhe damit hat. :)

      Löschen
  4. Stoffbeißer, OH JA! Aber weißt du, was da für mich noch schlimmer ist als einfach nur Stoff? - Die Vorstellung, dass man auf einen nassen Waschlappen beißt. Uuuuh.

    AntwortenLöschen
  5. Ich kann niemandem dabei zusehen, wenn derjenige sich die Nägel schneidet. Uaaaarh. Und ich hasse Fischgräten! Sobald ich auch nur eine winzig kleine, weiche im Mund habe verdirbt es mir den Appetit.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das mit den Fischgräten habe ich früher auch so dermaßen gehasst. Zum Glück esse ich den heute einfach gar nicht mehr, das erspart mir vieles. Auch immer dieses Herumkauen auf kleinen Bissen, um ja keine Fischgräte herunterzuschlucken. Verdirbt gleich die Lust darauf!

      Löschen
  6. Also wenn man dich kidnappt, dir lieber zusammengeknülltes Papier als Stoff in den Mund schieben, da du sonst noch mehr Terror machst - alles klar! *sich notiert*

    Das Video von Simon und Martina habe ich auch gesehen und habe gleich daran gedacht, über meine Pet Peeves zu bloggen. Och, ich glaube, das mache ich jetzt auch gleich. Na denn…cheerio!

    P.S.: Macht es dir auch Angst, wenn du dich selber rasierst oder verwendest du alternative Haarentfernungsmethoden?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Du hast es erfasst. Mit Stoff im Mund könnt ihr euer Stockholm-Syndrom gleich knicken!

      Yay, mach' das! Dann können wir uns ab jetzt immer damit ärgern, bis wir uns abgrundtief hassen, Erzfeinde werden und in den Wettbewerb um die Weltherrschaft treten. Dann geht das vielleicht endlich schneller.

      Nein, eigenes Rasieren ist kein Problem. Da höre ich da Geräusch der Klinge ja nicht, weil entweder Wasser oder die Musik, die ich meistens im Bad anhabe, das ganze übertönt. Und geschnitten habe ich mich glücklicherweise schon seit Ewigkeiten nicht mehr.

      Löschen
  7. Jetzt kann ich endlich beschreiben was ich an Clowns so gruslig finde. Bei mir ist es auch so, dass ich alles was menschlich aussieht aber eben so emotionslos wirkt zum gruseln finde.
    Den Ausdruck Pet Peeves kannte ich noch gar nicht.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich habe das Wort im deutschsprachigen Raum auch noch nicht oft gehört. Mir ist bloß keine gescheite Übersetzung eingefallen, weshalb ich einfach dabei geblieben bin.

      Clowns sind echt übel. Bewirken echt das Gegenteil, von dem was sie eigentlich erzielen wollen. xD

      Löschen
  8. Hach, ich finde es ja beruhigend zu wissen, dass man mit seinen Eigenarten nicht alleine ist. ;-)
    Ich mag kein Metall. Um so kleiner/filigraner es ist, um so ekliger finde ich es. Insbesondere die Vorstellung es in den Mund zu nehmen, finde ich furchtbar. Ich möchte dann immer weglaufen, wenn ich im Schwimmbad Leute sehe, die ihren Spind aufschließen, den Euro zwischen den Lippen "parken", um dann die Hände freizuhaben und die Sachen herausnehmen zu können. Das ist ja sowieso schon nicht so hygienisch und dann noch die Metallkomponente... wuah...
    Auf Instagram oder Foodblogs macht es mich auch immer wahnsinnig, wenn auf Essensbildern Besteck zu sehen ist mit irgendwelchen Verzierungen und Schnörkeln. Die Vorstellung, dass der Besitzer mit diesem Besteck das Essen in den Mund steckt, ist einfach grausam. ^^

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Eine interessante Abneigung. Mir wurde nur mal erzählt, dass jemand hasst, wenn Besteck beim Essen gegen die Zähne kommt. Wie machst du das denn mit Besteck? Geht das schon, nur anderes Metall nicht? Oder benutzt du Plastikbesteck? :D

      Löschen
    2. Also ich benutze schon gerne Plastikbesteck. ^^ Bei Löffeln war ich da bis vor 2-3 Jahren auch noch sehr penibel und habe keine Suppen oder Desserts auswärts gegessen, wenn ich keinen Plastiklöffel dabei hatte. Wenn ich dann davon berichte, kennt meistens auch immer irgendwer jemanden mit der gleichen Abneigung. So alleine scheine ich damit also tatsächlich nicht zu sein. ;-)

      Löschen
  9. Ich kriege immer die Krise, wenn Schwiegermuddi ein Stück Kuchen mit dem Messer vom Tortenheber schiebt und es dabei quietscht… Da tun mir echt die Schneidezähne bei weh >_<
    Ansonsten habe ich da, glaube ich, nicht viel… Außer, dass ich es nicht ausstehen kann, wenn jemand mit vollem Mund spricht D: Dieser Klang dabei… einfach ekelhaft >_<

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Mit vollem Mund finde ich auch nicht so angenehm. Obwohl - kommt drauf an, wer das tut, was er gerade ist und ob er eventuell dabei spuckt! Manchmal findet ich es gar nicht so schlimm. xD
      Bei manchen Leuten nervt mich das aber sogar, wenn sie mit geschlossenem Mund kauen. Diese benutzen einfach so viel Speicher dabei, dass das darin so flüssig und laut klingt. Hört sich jetzt bestimmt verrückt an. Aber besonders, wenn die Hintergrundgeräusch sehr leise sind, sodass man sich so auf dieses spezielle Geräusch einfährt, bis man es nicht mehr aushält. Oh man, ich glaube, ich bin nicht die einfachste Person... :D

      Löschen
    2. Buärks D: DAS kann ich auch überhaupt nicht leiden! Diese ekelhaften Geräusche beim Kauen…. Manche sind echt so unglaublich laut D: Ekelhaft +_+

      Löschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...