Donnerstag, 25. September 2014

Watchever vs. Netflix - Wofür habe ich mich entschieden?

Seit November letzen Jahres bin ich bei Watchever angemeldet und war seither mit meinem Abonnement immer relativ zufrieden. Klar, ich kannte ja bis dato nichts anderes und wurde ausreichend mit Filmen und Serien versorgt. Vor kurzem jedoch startete in Deutschland der amerikanische und bereits sehr erfolgreiche Streaming-Anbieter Netflix durch. Bei dem ganzen Wirbel darum wurde in mir die Neugier geweckt, sodass ich prompt selbst den kostenlosen Probemonat begann. Eigentlich war der Plan, erst am Ende dessen ein Fazit zu ziehen, welche Video-On-Demand-Plattform es für mich werden soll. Doch erstens kommt es anders und zweitens als man denkt. Heute, neun Tage später, habe ich genug gesehen, um eine Entscheidung zu fällen.


Der Preis
Watchever kostet monatlich 8,99 €. Bei Netflix kann man zwischen drei verschiedenen Paketen auswählen. Für 7,99 € pro Monat bekommt man einen "Screen" in Standard Definition. Gibt man einen Euro mehr aus, erhält man ein Angebot von zwei Streams gleichzeitig, die beide dazu in High Definition zur Verfügung stehen. Wenn man gleich vier Streams braucht plus HD und Ultra HD, muss man 11,99 € pro Monat abdrücken. Ich habe mich letztendlich für das mittelteure Paket entschlossen, da HD schon nett ist, Ultra HD hingegen kein Muss. In diesem Fall gibt es ein Untentschieden zwischen beiden Anbietern.

Der Stream
Bei Watchever läuft der Stream meistens gut. Vor allem in letzter Zeit hatte ich gar keine Probleme mehr damit. Früher war es abends manchmal schwierig, wenn viele schauten und die Server ein wenig überlastet waren. Das einzige, das mich an dem Player bei Watchever wirklich stört, ist, dass er jedes Mal meinen Browser abschmieren lässt, wenn ich ihn schließe. Ich weiß nicht, warum das so ist, doch es geht schon seit Monaten so, ohne Besserung. Netflix funktioniert soweit einwandfrei. Ich persönlich mag den Player aber auf der Seite einfach lieber. Man kann von dort aus besser navigieren, bei Serien sogar zu einer beliebig anderen Folge springen. Und mein Browser wird nicht gekillt, also Punkt an Netflix.

Die Übersicht
Watchever bietet eine "Watchliste" an, in die man Filme und Serienstaffeln hinein- und wieder herauspacken kann. Bei mir dient diese immer als Merkliste für Sachen, die ich noch anschauen möchte. Zusätzlich landen Filme und Serien, die man angeschaut hat, automatisch in der "Gesehen und noch nicht bewertet"-Liste. Da lasse ich die Serien, die ich momentan schaue. Sobald man sie bewertet, kommen sie dann zur "Bereits gesehen"-Liste. Für mich eine optimale Lösung, so habe ich immer im Überblick, wie wo was geschaut und bewertet wurde und was ich noch schauen möchte.

Netflix bietet genau eine Liste, in die man Filme und Serien schieben kann. Hinzu kommt eine "Recently Watched"-Übersicht, jedoch befinden sich dort nur die Titel ohne Bilder. Im Vergleich zu Watchever finde ich es auf dieser Seite schwerer, mich zu organisieren. Die eine Liste will ich nicht zuballern mit Filmen und Serien, die ich noch schauen möchte, weil ich sonst keine Übersicht mehr für diejenigen habe, die ich momentan schaue. Also fällt dieser eine Merkzettel irgendwie weg, zudem muss ich die übrige Liste manuell bedienen. Wie gesagt, haut Watchever unbewertete Serien automatisch auf eine extra Anordnung. Ist natürlich nur mein persönliches Ding, doch für mich hat Watchever in dieser Kategorie die Nase vorn.

Das Angebot
Kommen wir zur wichigsten und für mich entscheidenen Kategorie. Mit Watchever war ich, wie gesagt, immer recht zufrieden. Da ich im Alltag mehr Serien als Filme schaue, hätte ich mir dann und wann dort schon eine größere Auswahl gewünscht, doch es ging immer. Bei Netflix war ich zunächst einmal hin und weg. Vor allem wahrscheinlich, weil es einfach andere Angebote als bei Watchever gab. Denn als ich durch die Serien gegangen bin, die mich auf den jeweiligen Anbietern interessieren, kam ungefähr die gleiche Anzahl heraus. Aber: Mit einem entsprechenden Proxy ist es möglich, auf das amerikanische Angebot von Netflix zuzugreifen. Und das ist so genial, vielfältig, alles auf Englisch und damit einfach nicht zu überbieten. Punkt!

Sonstiges
Pluspunkt an Watchever, da sie zeigen, welche Filme und Serien neu sind und welche bald aus dem Programm gehen. Das würde ich mir auch bei Netflix wünschen.
(Minuspunkt an Watchever, da sie mit Til Schweiger werben. Der Typ nervt und ich habe auch noch das Gefühl, ihn indirekt sogar irgendwie mitzufinanzieren.)

Pluspunkt an Netflix für zur Verfügung stehende Untertitel!

Fazit
Wenn ich mich nicht verrechnet habe, macht das BALLABINGBALLABUSCH mehr Punkte für die Streaming-Plattform Netflix, die damit mein klarer Favorit ist. Zwar werde ich die tolle Übersicht von Watchever vermissen, aber vielleicht lässt sich Netflix da auch noch was einfallen.

So, ich hau' jetzt ab. Es gibt noch so viele Filme und Serien anzugucken! Und wie soll ich damit fertig werden, wenn ich nicht anfange? Wenn ihr in spätestens einer Woche nichts von mir gehört habe, bin ich offiziell süchtig geworden und im Netflix-Fieber. Schiebt mir dann bitte etwas Essen unter der Tür durch. Danke!

Kommentare:

  1. Wir haben einfach beides. Ich weiß nicht, ob mein Freund Watchever nun kündigt. Im Moment nutzen wir jedenfalls Netflix, weil die Doctor Who haben.
    Til Schweiger mag ich übrigens auch nicht. ;)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Stimmt, dass Watchever Doctor Who rausgehauen hat, war ziemlich doof. Ein Hoch auf Netflix. :D

      Löschen
  2. DIe Studenten hier sind unersättlich. Aber ich war eben noch nie so ein Partygirl (ich trinke kein Alkohol) und hier sind alle sooo jung. Deshalb: ich lass sie spielen :D
    Aber mein Wohnheim ist genial. So neu und hach. Mein eigenes Bad: das ist so Luxus!

    LG

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich bin auch überhaupt nicht so der Partymensch. So lange es dich nicht nervt und du vielleicht mit Ohropax ausweichen kannst, geht's ja.

      Löschen
  3. Noch eine Frage zu deinem Post oben. Vielleicht habe ich es übersehen, aber zahlst du also um die 10€ und kannst so viele Serien und Filme sehen, wie du willst? Ich mache sowas gar nicht (auch nicht illegal). Ich kaufe immer artig.^^

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Jep, auf Watchever und Netflix kannst du alles im Angebot für knappe neun Euro anschauen. Es gibt jedoch Plattformen, beispielsweise Maxdome, da hast du ein gewisses Paket und es kann schon mal eine böse Überraschung geben, dass etwas plötzlich nicht drin ist, obwohl du es unbedingt sehen willst. Da müsstest du denn noch draufzahlen. Deshalb mag die beiden hier genannten auch lieber. :)

      Löschen
  4. Wir wollten auch den Probemonat ausprobieren nud es scheiterte an nicht vorhandener Kreditkarte ;)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Echt? Also ich bezahle via Paypal, das ist auch eine Option. Also falls ihr das habt...

      Löschen
  5. Nicht, dass es nachher so endet, wie mit youtube ;P
    Mit solchen Sachen hab ich mich noch nie beschäftigt...
    Wir haben Sky und damit gucke ich seit Jahren überhaupt mal wieder aktiv etwas im TV. Vorallem finde ich daran toll, dass ich fast immer wann ich lustig bin, einen tollen Disneyfilm sehen kann XD

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, wollen wir es nicht hoffnen. Aber momentan habe ich so viel zu tun, da wünschte ich, ich würde mal zum Anschauen eines Filmes kommen. ;)

      Sky geht doch aber ausschließlich über den Fernseher, oder? An sich kenne ich sonst das Prinzip und finde es nicht schlecht. Laufen die dann auf dem DisneyChannel, die Filme? Weil vor einer Weile hat der ja auch im normalen TV angefangen. Habe mal hineingeschaut, aber irgendwie läuft auf dem Free-TV-DisneyChannel irgendeine Teenie-Serie, die man sich echt nicht geben kann. Sonst wären 24h Disney-Filme schon echt super. So habee ich zum Glück aber auch die Streams. Das einzige, was mir fehlt, wäre mal Arielle in der alten Synchro. Überall nur die neue immer. :/

      Löschen
  6. Ich bin ja auch ein absoluter Serienjunkie und habe mich auf den Start von Netflix in Deutschland sehr gefreut, will mir auch in nächster Zeit mal einen Probemonat anlegen. Sie haben ja das Zeil eine genauso große Online Videothek in Deutschland aufzubauen, wie das in den Usa schon der Fall ist und davon erwarte ich mir in den kommenden Monaten sehr viel. Im Moment gibt es einfach schon einige Serien die mich bei Netflix reizen von Penny Dreadful, The Killing, Hemlock Grove, Daniel Radcliffes neuer Show und die kommenden Premieren von Marco Polo, Dare Devil und Gotham ist da schon einiges dabei. Finde es nur etwas schade, dass man nicht schon vor der Registierung sich mal durch das gesamte Angebot klicken kann, zumindest hatte ich da nichts gefunden und meine Infos nun nur von Serienseiten und anderen Seiten geholt.

    Toller Blog übrigens, ich werde dir gleich mal folgen ;).

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Innerhalb eines Jahres wollen sie ihr jetziges Angebot ja verdoppeln, wenn ich das richtig auf dem Schirm habe. Ansonsten werden ich mit den Serien auch noch eine Weile hinkommen, da bin ich ja im Himmel. Daniel Radcliffe hat einen neue Show? Ui cool, muss ich mal nachschauen.

      Wenn du nach bestimmten Serien oder Filmen suchst, kannst du bei der Seite werstreamt.es nachschauen. Da gibt's eine Übersicht von den ganzen Plattformen. Aber so das gesamte Angebot findet man leider nicht, das stimmt.

      Vielen Dank, das freut mich riesig! :)

      Löschen
  7. Klingt überzeugend! Ich habe vor einem Jahr mal Watchever getestet, aber meine Internetgeschwindigkeit ist einfach zu langsam gewesen. Da hat das Schauen nicht so richtig Spaß gemacht! Wenn ich nun umziehe, wollte ich mich eigentlich wieder bei Watchever anmelden, weil ich es im Prinzip schon ganz gut fand. Aber nun werde ich mir auch Netflix mal ansehen.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hoffentlich ist die Internetgeschwindigkeit nach dem Umzug ausreichend. Ansonsten würde ich dir raten, gleich mit Netflix anzufangen und nicht erst die Kurve über Watchever zu drehen. :)

      Löschen
  8. Grüß Dich, Karo.
    TV wird wohl sicher & langsam zum Nieschen-Medium; nicht wirklich verwunderlich, wenn ich mir die Programme so besehe. Abgesehen von arte, den digitalen Sparten der Öffentlichen verirre ich mich nur seltenst in den angerührten Quark. NEO ist es da noch zu verdanken wenn man/frau mit neuen britischen Serien bedient wird.

    Mit Streaming-Anbietern bin ich schlecht aus der Reserve zu locken, allein schon weil ich keinerlei Zahlungen über das Net bereit bin zu tätigen.Da hege ich eine ähnliche Abneigung gegen wie bei Plastikgeld. Abgesehen davon, daß ich ein Werk gern besitzen & nicht nur auf Leihbasis besehen will.
    Eine Dienstleistung, die wohl komplett an mir vorbei konstruiert ist, sozusagen.

    Hm...führt Netflix eine Serie wie zB "Frankie" auch? Eine Indi-Filmperle wie 'When Night Is Falling"? Oder beschränkt sich die Angebotstiefe auf eine Art Durchlauferhitzer für aktuell Angesagtes?

    Sorry, wenn ich soviel frage,,, :-)

    bonté

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Servus RoM,

      ach, ich glaube TV an sich nicht. Noch gibt es ziemlich viele, die das normale Fernsehen schauen, die Mehrheit sogar. Doch ich könnte mir gut vorstellen, dass es irgendwann die Möglichkeit gibt, sich Fernsehprogramme und -sendungen individuell zusammenzustellen. Der große Vorteile an Streams ist es ja, etwas zu schauen, wenn man möchte und Zeit hat und man kann jederzeit aufhören und wieder weiterschauen. Man passt sich nicht mehr den Serien oder Filmen an, sondern diese sich an einen.

      Bei mir ist es genau andersherum. Ich möchte eben nicht mehr wirklich besitzen, zumindest was an dieser Stelle DVDs angeht, sondern lieber online nutzen, anschauen und dann ist auch gut. Aber ich kann es auch verstehen, lieber etwas in der Hand zu haben, so geht es mir bei (guten) Büchern. Die sollen dann auch schon im Regal stehen.

      Die Serie Frankie und auch den Film "When Night Is Falling" gibt es momentan beides nicht bei Netflix. Es gibt schon eine Sektion mit Indie-Filmen, aber im Großen und Ganzen wird man natürlich schon Dinge im Angebot finden, die die Masse ansprechen. Wenn du genau wissen willst, wo es welche Serien und Filme gibt, kann ich dir die Internetseite werstreamt.es empfehlen.

      Grüße

      Löschen
    2. ...ich denke, im Idealfall versteht es TV einen zu überraschen, auf etwas anderes aufmerksam zu machen. Ohne, wäre ich zB nie auf die Filme von Henry Jaglom aufmerksam geworden. Aber das liegt nun auch schon fast zwei Jahrzehnte zurück; heute wird man/frau eher mit Sport bis zum abschalten konfrontiert...

      Vermutbar bleibt dabei die Vielfalt auf der Strecke.

      Stimmt - zum reinen Betrachten sind solche Angebote natürlich ideal. Allerdings kaufe ich für mich lediglich die Filme & Serien, die mich durchweg überzeugt haben. Also Wenige, dafür aber Perlen.

      Daß ein Dienst wie jetzt Netflix keine anmerkenswerte (aber wenig bekannte) Serie wie "Frankie", oder eine 19 Jahre "alte" Indi-Perle wie 'When Night...' aufbietet, ist eben diese Einengung der Palette, die ich schade finde.

      Merci für Deinen anregenden Post hierzu!

      bonte

      Löschen
  9. ich bin leider etwas enttäuscht von dem angebot bei netflix. ist mir etwas zu wenig.
    hoffe, das wird nach dem probemonat vielfältiger.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Echt? Das ist ja schade. Ob es gleich nach dem Probemonat so viel mehr gibt, bezweifle ich. Aber im Laufe der Zeit soll schon noch was dazu kommen. Wenn nicht, schau' dir das doch in einem halben Jahr oder so noch einmal an. :)

      Löschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...