Freitag, 17. Januar 2014

Mein Trauermixtape

Enttäuschungen, Schmerzen und Verluste lassen sich nicht vermeiden. Deshalb überkommt jedem, manchen häufiger, anderen seltener, die große Traurigkeit. Die sich in dein Herz frisst, dich gefangen hält, dich nicht loslässt, dich quält, peinigt und dir das Leben schwer macht. Nicht umsonst gibt es genau aus dem Grund so viele niedergeschlagende Lieder von noch niedergeschlagenden Künstlern.
Meine zehn liebsten, die bei der ab und zu nötigen Runde Selbstmitleid nicht fehlen dürfen, habe ich in diesem Mixtape zusammengefasst. Wie immer seid ihr eingeladen, eure Songfavoriten zu dem Thema dazulassen. Ich wünsche deprimiertes Hören!



Nico Vega - Iron Man
Mazzy Star - Fade Into You
Jeff Buckley - Lilac Wine
John Lennon - Oh My Love
Édith Piaf - Ne Me Quitte Pas
Nancy Sinatra - Bang Bang (My Baby Shot Me Down)
The Smiths - Asleep
Amanda Palmer & The Grand Theft Orchestra - The Bed Song
Simon & Garfunkel - Bookends
The Velvet Underground - Oh! Sweet Nuthin'

Kommentare:

  1. Leider spielt der Player bei mir nur ein einziges Lied ab, aber ich hab sie mir dann alle bei youtube rausgesucht und angehört :)
    Interessanter Einblick, den Du da gewährst! Ich hoffe aber, dass es gerade keinen aktuellen Anlass für solche Stimmungen bei Dir gibt! :(

    Manchmal habe ich so Tage, an denen ich irgendwie geknickt bin und mir dann entsprechende Musik anhöre... Da gibt es sehr viele verschiedene Sachen. Schon faszinierend, auf wie viele unterschiedliche Weisen Musik so die Seele heilen kann... :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das ist ja ärgerlich, dass der bei dir nicht funktioniert. Ich weiß gar nicht, woran das liegt, bei mir scheint alles zu klappen. :/

      Diese Tage kenn ich. Kann sowieso nur schlecht nachvollziehen, wie manche Leute selbst bei solchen schwierigen Phasen keine Musik anhören können oder wollen. Mir gibt das dann unglaublich viel. :)

      Löschen
  2. Sehr schön beim ersten Reinhören.
    An The Smiths habe ich sofort denken müssen, aber an keinen speziellen Song.

    AntwortenLöschen
  3. Wow, du leidest auf sehr hohem musikalischem Niveau.
    Ich höre mir bedeutend neuere und teilweise auch weniger tiefgründige Musik an, wenn ich im Selbstmitleid versinken möchte.
    Und jetzt hör ich mir nochmal die Piaf an - nicht, weil ich traurig bin, sondern, weil ich das ein wunderschönes Lied finde.

    AntwortenLöschen
  4. Hi Karo,

    das ist ja großartig! Ich glaube mir gefällt jedes Lied davon und es sind paar meiner Favoriten dabei. Das Video zu "Fade into you" von Mazzy Star habe ich gestern noch auf Facebook geteilt.

    Ich wünsche Dir wenig Kummer, aber mir doch mehr solcher Mixtapes von Dir! Hast Du denn noch mehr auf 8tracks eingestellt? Vielleicht kannst Du mir die Namen mailen.

    Das geniale ist nämlich, dass ich 8tracks-Mixtapes über Sonos streamen kann, also in sehr guter Qualität auf die Stereoanlage. Mache ich gerade mit Deiner Zusammenstellung. Läuft gerade Jeff Buckley (dessen Vater Tim ich Dir übrigens auch empfehlen kann).

    Von der melancholischen Grundstimmung könnte auch "Travelling Light" von den Tindersticks passen, oder etwas von Nick Drake, oder Leonard Cohen.

    Viele Grüße

    Christof

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Christof!

      Ja, Mazzy Star ist eine tolle Band. Obwohl sie sogar relativ oft in Filmen verwendet werden, kennen sie trotzdem die meisten leider nicht.
      "Travelling Light" werde ich mir anhören. Und auch Nick Drake möchte ich mir unbedingt noch anhören. Danke für die Tipps! :D

      Löschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...