Mittwoch, 19. Juni 2013

30 Tage - 30 Schätze: Das habe ich noch nicht geschafft zu lesen

Tag 19: Das wollte ich immer schon lesen/sehen, habe es aber bisher nicht geschafft

Ich mag die Bücher von Jonathan Safran Foer ziemlich gern. So habe ich von ihm sowohl "Extrem laut und unglaublich nah" als auch "Tiere essen" förmlich verschlungen. Von beiden Büchern bin ich so angetan, dass er bei mir sogar schon das Potenzial hat, einer meiner Lieblingsautoren zu sein.
"Alles ist erleuchtet" steht bei mir aber leider nach wie vor auf der Liste der ungelesenen Bücher. Zum zweiten Mal habe ich es momentan aus der Bibliothek ausgeliehen und zum zweiten Mal läuft die Frist bald ab, sodass ich es leider ungelesen wieder zurückgeben muss. Ich habe es einfach noch nicht geschafft.

Der ukrainische Dolmetscher Alex liebt die Frauen und das Geld. Den Mann, den er später liebevoll seinen "Helden" nennen soll, kann er am Anfang nicht so richtig leiden. Der "Held" ist der amerikanische Jude Jonathan, der in die Ukraine gekommen ist, um seine eigene Vergangenheit und die seines Großvaters aufzuspüren versucht. Alex "bekümmert" den "verwöhnten Juden", fährt mit ihm im Schlepptau seines Großvaters und der Promenadenmischung Sammy Davis jr. jr. in einem klapprigen Auto durchs Land - und lernt ihn während dieser abenteuerlichen Fahrt als Freund und Kameraden kennen.

1 Kommentar:

  1. Habs auch noch nicht gelesen, aber ich liebe den Film dazu! "Tiere essen" hab ich aber ebenfalls sehr gerne gelesen.

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...