Mittwoch, 24. Oktober 2012

LEAVE ME DREAMING ON THE BED

Vor einigen Jahren hatte ich oft die Vorstellung im Kopf, dass Musiker es wüssten, wenn irgendjemand auf der Welt ihre Musik hört, und sei dieser Jemand tausende Kilometer entfernt. Ich hatte keine Ahnung, woher sie es wüssten, aber ich dachte an ein warmes Gefühl, welches sie verspüren würden. Und je mehr der Zuhörer die Lieder mag, vielleicht sogar dazu tanzt oder mitsingt, oder je mehr Zuhörer es insgesamt auf Welt sind, umso stärker wäre diese Gefühl. Wenn man demnach ein Lied geschrieben hat, in das man besonders viele persönliche Gedanken und Gefühle hineingesteckt hat, kann man sich spätestens bei diesem warmen Gefühl sicher sein, dass es irgendwo da draußen Menschen gibt, die genau wissen, wovon man spricht und die einen verstehen. Ab und zu habe ich damals sogar versucht, meine Zuneigung zu einem Lieblingslied besonders zum Ausdruck zu bringen, um dem Musiker ein möglichst gutes, warmes Gefühl zu geben und ihm dadurch klar zu machen, wie sehr mich der Text oder die Melodie berührt. 
Natürlich ist das nur ein Hirngespinst, jedoch ist es mir heute wieder eingefallen und irgendwie mag ich den Gedanken daran.

Kommentare:

  1. Eine schöne Vorstellung!
    Ich mag, wie du es beeschrieben hast =)
    Und ich mag deinen Blog !

    Liebe Grüße
    Rosa

    P.s. Ich habe dich getaggt, ich hoffe du hast Lust mitzumachen!

    http://rosagoldfisch.blogspot.de/

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...