Samstag, 22. September 2012

Bye Bye 158-205/365

Ich trenne mich ein Jahr lang jeden Tag von einem der in meinem Umfeld angehäuften Dinge. Vorrangig sind dabei die Sachen, die man eigentlich überhaupt nicht mehr braucht, aber nur behält, weil sie irgendwann vielleicht doch mal nützlich sein könnten, was sie aber nicht sein werden und somit liegen sie ewig in/auf/unter/neben den Schränken. Schluss damit!

Wahnsinn - der letzte Beitrag zu diesem Projekt wurde im Februar veröffentlicht. Da war ich zugegebenermaßen vielleicht ein klitzekleines bisschen schludrig die letzten Monate. Zwar habe ich ab und an noch aussortiert und auch Fotos gemacht, doch auf das Verfassen der Beiträge hatte ich keine Lust, da es unglaublich anstrengend und schwierig ist, zu jedem Gegenstand eine Geschichte zu präsentieren. Deshalb habe ich nun kurzerhand das Konzept geändert, in welchem ich nur noch zu ausgewählten Dingen eine kurze Anekdote niedertippe und den Rest bloß zeige. So macht mir das hier auch wieder Spaß, denn beenden möchte ich dieses Projekt auf jeden Fall, bevor ich mich in die nächste Herausforderung stürze.


Die "Anziehsachen" sind Bestandteil des ganzen Krams, den mir mein großer Bruder nach und nach vermacht hat. Dazu gehörten Bücher oder Brettspiele, aber auch viele Sailor Moon-Artikel. Sailor Moon-CD's, Sailor Moon-Zeitschriften und eben jene Anziehsachen für eine Bunny aus Pappe. Wie witzlos, einer platten Puppe Klamotten aus Pappkarton anzuziehen... 
Übrigens finde ich es ziemlich verwunderlich, dass es in den 90er Jahren scheinbar total in Ordnung war, wenn Jungs Sailor Moon-Fans waren, mit dem Merchandise spielten und sogar die Super Moonies hörten. Oder hat mein Bruder das alles bloß heimlich gemacht und ich hätte gerade gar nichts sagen sollen?

 

Diese Einschulungstüte ist nicht etwa wirklich von meiner Einschulung. Nein, ich habe sie zum Abiturbeginn von meinem Vater geschenkt bekommen, was ich sehr lieb fand. Darin befanden sich typischerweise Süßigkeiten und Schreibzeug. Bisher konnte ich mich nicht überwinden, sie wegzuwerfen, da sie eben solch ein Erinnerungsstück ist, aber letztendlich nimmt sie auch nur unnötig Platz weg.


Gruselige Frisierpuppe ist gruselig. Ich kann nicht sagen, wann genau ich angefangen habe, Puppen im Allgemeinen so unheimlich zu finden, aber es war definitiv, nachdem ich mir dieses Teil zu Weihnachten gewünscht habe. Schnell weg damit.

Es war dringend wieder nötig, in meinem Kleiderschrank ordentlich auszumisten. Im Gegensatz zu den meisten weiblichen Geschöpfen, mag ich es nämlich nicht wirklich, Anziehsachen einkaufen zu gehen, deshalb trage ich die Sachen meist bis sie total ausgeblichen oder kaputt sind, daher konnte ich einiges nicht mehr der Kleidersammlung spenden.
Fotografiert habe ich desweiteren nur einen Bruchteil der Sachen, da ich insgesamt drei gelbe Säcke damit füllen konnte und das den Rahmen hier erheblich sprengen würde.

Kommentare:

  1. Sehr interessant zu sehen, dieses Projekt :)

    Teilweise find ich's aber seeehr gruselig, was Du noch so hast XD
    Auch wenn ich z. B. mich gerne mal hinsetze und gucke, was weg kann, würde ich, wenn es nicht so wäre, sicher keine Schultüte bei mir finden XD oder irgendwelchen Pappkram für Papppüppchen (den ich auch hatte und liebte)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, das sind alles irgendwie noch so die letzten Reste meiner Kindheit und Jugend. Wird wohl Zeit, dass das alles mal wegkommt. (^___~)

      Löschen
  2. "Dinkelshintertupfen" ist 'ne Kombination aus Dinkelsbühl (dort ist immer ein Metalfestival, frag mich nicht, wie ich da drauf komme) und -hintertupfen (weils so schön unwichtig klingt). Aber ist lustig, dass du es wirklich suchst :D

    Und ich hatte dieselbe Frisierpuppe. Und ich hab sie bereits am 2. Tag zerstört, in dem ich ihr die Haare mit Edding färben wollte.

    AntwortenLöschen
  3. Hab gar nicht mitbekommen das du sone Aktion gestartet hast o.o
    krass xD neee da bin ich viel zu messihaft, als das ich mich von irgendwas trennen könnte :D
    ich habe von meinem Ex damals auch einfach nach den Sommerferien eine Tüte bekommen ^^ Nicht nur die blöden Kinder die eingeschult werden, sollen beschenkt werden :p

    Genau Eberswalder Zoo (: Total toll da oder?
    War auch erst das zweite Mal dort (:

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...