Mittwoch, 30. Mai 2012

Der Teufel liest Bücher

Vor wenigen Tagen bin ich über dieses Video von Lilaeulenkind gestolpert und weil mir die Fragen ganz gut gefallen und ich sowieso schon seit längerem mal wieder Lust darauf habe, ein Stöckchen zu beantworten, tue ich dies doch einfach und präsentiere heute meine Antworten zu den Büchern der 7 Todsünden. 

HABGIER

Welches war dein günstigstes Buch?
Ich kaufe ziemlich oft gebrauchte Bücher, sei es in Bücherfundgruben, auf Flohmärkten oder bei medimops, da ich ungern massig an Geld dafür ausgebe und mir im Gegenzug Alterserscheinungen jeglicher Art nichts ausmachen. Die wohl günstigsten Bücher, die ich besitze, habe ich im April beim Verkauf unserer städtischen Bibliothek erstanden. "Die Teerose" von Jennifer Donnelly, "Per Anhalter durch die Galaxis (Alle 5 Romane in einem Band)" von Douglas Adams und "Mister Aufziehvogel" von Haruki Murakami sind drei ziemlich dicke Schinken, haben mich aber jeweils nur 50 Cent gekostet. Wenn das mal kein Schnäppchen war.

Welches war dein teuerstes Buch?
Ich habe nicht wirklich viele teure Bücher. Selbst die meisten, die für den Originalpreis erstanden worden sind, habe ich mir schenken lassen. Wenn man Sachbücher mit einrechnen möchte, dann war mein Schulbuch Biologie für die Oberstufe mit rund 35 Euro verdammt teuer, wie ich finde. Obwohl wir damit wenigstens oft gearbeitet haben und ich immer gut damit lernen konnte. Unser Kursbuch in Geschichte war fast genauso teuer und wir haben es in zwei Jahren höchstens fünfmal genutzt, also war diese Ausgabe im Prinzip total umsonst.



ZORN

Für welches Buch empfindest zu Liebe und Hass zugleich?
Definitiv "Tiere Essen" von Jonathan Safran Foer. Einerseits liebe ich es, weil Foer soviel Recherche betrieben hat, einem damit viele Umstände bewusst macht und mich so in meiner Überzeugung, vegetarisch zu leben, bestärkt hat, andererseits hasse ich es, weil es mich einfach fertig macht, mich so intensiv mit dem Thema Massentierhaltung, Tierleiden etc. zu beschäftigen. Wozu Menschen teilweise in der Lage sind, ist unglaublich.


Welches Buch war am schwierigsten zu bekommen?
Ich musste noch nie einem Buch hinterherjagen, weil es nicht in Deutschland zu bekommen war oder solche Sachen. Dafür sind die Bücher auf meiner Wunschliste nicht außergewöhnlich genug. Aber als ich vor zehn Jahren mit meiner Familie bei dem Musical "Cats" war, wollte ich unbedingt den dort angebotenen Bildband haben. Eigentlich ist es kein richtiges Buch, sondern eher ein stabiles Magazin mit Hochglanzbildern von der Aufführung. Überteuert war es bestimmt ebenfalls, weshalb ich meine Mutter ewig anbetteln musste, bis sie mir es doch gekauft hat. Da musste von dem kleinen, verwöhnten Kind schon ordentlich Überzeugungsarbeit geleistet werden.


VÖLLEREI

Welches Buch macht dich hungrig?
Generell machen mich Bücher nur hungrig, wenn ich ein besonders gutes erwischt habe, welches ich nicht aufhören kann zu lesen und wenn es dabei dann sowieso früher oder später Zeit zum Futtern wird. Ansonsten ist es wohl am ehesten das Buch "Wachtel, Trüffel, Schokolade" von Waverley Root, in dem von der Aakerbeere bis zur Zwiebel zu zahlreichen Lebensmitteln die Herkunft und Geschichte erzählt wird, das bei mir Appetit auslöst.




TRÄGHEIT

Welches Buch ignorierst du zu lesen, weil du zu faul bist?
Ich ignoriere leider allgemein englische Bücher. Ich habe keine Ahnung, warum ich zu faul bin, sie zu lesen. Klar, dauert es etwas länger, aber eigentlich ist mein Englisch sonst gut genug, alles problemlos zu verstehen. Das Buch "The Adventures of Sherlock Holmes" stand bei mir bestimmt zwei Jahre im Regal, bevor ich mich vor ein paar Wochen doch dazu ermutigen konnte, es endlich zu lesen. Wenigstens kann ich mir nun ein neues englisches Buch kaufen, ohne ein schlechtes Gewissen zu haben. Vielleicht lese ich dieses ja dann schneller, nach diesem kleinen Erfolgserlebnis.

Welches Buch hat dein Leben beeinflusst?
Viele und keines. Irgendwie beeinflussen einen doch viele Bücher unbewusst, indem sie zum Nachdenken anregen und einen zu einem Entschluss kommen lassen. So richtig kann ich gerade aber keines nennen.


WOLLUST

Welches Buch hat den attraktivsten Helden?
Solange es sich nicht um ein Bilderbuch handelt, ist das Aussehen der dargestellten Personen doch sowieso der eigenen Fantasie überlassen. Wenn ich von Buchverfilmungen ausgehe, nenne ich einmal "Die Reise zum Mittelpunkt der Erde", die zwar grottenschlecht ist, in der aber Brendan Fraser die Hauptrolle spielt und dann noch Rupert Grint als Ron Weasley aus den Harry Potter-Büchern.


NEID 

Welches Buch würdest du am liebsten geschenkt bekommen?
Ich hadere schon seit Ewigkeiten mit mir, ob ich nicht "Wie man sich die Welt erlebt" von Keri Smith kaufen sollte. Bei jeder Internetbestellung ist es mir letzten Endes immer etwas zu teuer für ein Buch, das verhältnismäßig dünn ist und bei dem ich mir nicht sicher bin, ob es mir auch wirklich gefällt. Deshalb würde ich es gern geschenkt bekommen, damit ich meinem Geld im schlimmsten Falle nicht nachtrauern muss. Ich habe ja bald Geburtstag, vielleicht habe ich sogar Glück.




HOCHMUT

Auf welches Buch würdest du niemals etwas kommen lassen?
Eindeutig auf die Kinderbücher von Paul van Loon. Ich habe die Gruselbusreihe und das Vampirhandbuch damals verschlungen und denke bis heute, es gibt kaum bessere Gruselbücher für Kinder. Was waren sie toll! Ich habe leider nur ein Buch der Gruselbusreihe da, aber Band 1, 2, 3, 4 und 5 hole ich mir irgendwann bestimmt auch noch. Gruselig war für mich immer, dass der Vampir aus der Reihe genauso beschrieben wurde, wie der Autor van Loon selbst aussah. Das waren noch Zeiten, als noch keineswegs in der Sonne geglitzert wurde. Heutzutage muss man sich ja direkt schämen, wenn man sagt, dass man Vampire mag.

Kommentare:

  1. hallo! :) bin über deinen blog gestolpert und an dem post hängen geblieben bezüglich deiner ganz-oder-gar-nicht-einstellung was vegetarisch/vegan angeht. (ich bin seit jahren vegetarier und verzichte auf produkte, die an tieren getestet werden sowie leder etc.) jedenfalls finde ich deine einstellung dazu gut und auch angenehm - da gibt es ja auch richtig fiese varianten von. jedenfalls: wollte ich nur mal hallo sagen und dir mitteilen, dass mir dein blog gut gefällt und ich sicherlich mal öfters vorbei schauen werde, weil mich deine posts wirklich interessieren und fesseln.
    mach weiter so :) liebst, bine.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke schön, Bine! Das freut doch ungemein zu hören. :D

      Löschen
  2. Ich hab mir das Stöckchen mal gemopst ^^
    Wegen dem Cats Band hättest du mich mal gefragt. Ich hab in irgendwelchen Kisten sogar den alten und den neueren Bildband... auch von Starlightexpress. Als Kind und in meiner Jugend war ich zusammen mit meiner Schwester totaler Musicalfan.

    AntwortenLöschen
  3. Haha wer lesne kann ist klar im Vorteil ... Warst ja damals noch ein Kind...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Jep, und gut zu wissen, dass ich nicht das einzige minderjährige Wesen war, das die Bildbände haben wollte. :P

      Löschen
  4. Bücher"tags" sind immernoch die besten. Sehr schön! Werd ich mir vielleicht auch vornehmen. :>
    Murakamibuch für 50 Cent. Ich schmelze dahin.

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...