Freitag, 6. Januar 2012

27/52 Aufräumen

Letzte Woche wurde mitgesungen bis die Stimmbänder bluteten und wir vor Heiserkeit nur noch röchelten und spuckten. Folgende Lieder sind dabei meine Lieblinge gewesen.

Favoriten Thema "Mitsingen"
Tilly tillt ab: Avril Lavigne - Complicated
mokita: Across The Border - Die Nacht Ist Nicht Allein Zum Schlafen Da
Sir Donnerbolds Bagatellen: Cab Calloway - Minnie The Moocher
Das Leben ist kein Frotteeschlafanzug: Pegasus Bridge - Yoko
Der Wahnsinn hat einen Namen: Beatsteaks - Jane Became Insane

Diese Woche wird im "52 Songs"-Projekt der Akt des Aufräumens musikalisch untermalt. Irgendwie fiel mir es ziemlich schwer, dafür einen passenden Song auszuwählen, was man vielleicht auch schon anhand meiner späten Teilnahme vermuten könnte. Nicht, dass ich nie aufräumen würde, aber ich höre einfach keine besondere bzw. spezielle Musik dabei. Meistens läuft ein Album, das ich gerade sowieso rauf und runter höre oder die Shuffle-Funktion wird betätigt, sonst nichts. Aber heute ist mir dann doch ein Lied aus meiner Musiksammlung eingefallen, welches ich als Aufräumlied verkaufen könnte und da mir wahrscheinlich auch nichts besseres mehr in den Sinn kommen wird, nehme ich es einfach.
Es handelt sich um "Conquest" von The White Stripes. Denn schließlich ist aufräumen ja auch nichts anderes, als das Zurückerobern des eigenen Zimmers durch den Kampf gegen die Unordnung.
Oder so.

Conquest (Album Version) by The White Stripes on Grooveshark

Kommentare:

  1. dein "oder so." am Ende, ich liebe es! :D Und The White Stripes.

    AntwortenLöschen
  2. Hallo neue Leserin! Ich verfolg dich auch gleich mal, dein Blog schaut interessant aus.

    Liebe Grüße
    Anni

    AntwortenLöschen
  3. ...ach, und das byebyeprojekt ist auch eine sehr coole idee, wär eine Überlegung wert, ob ich genug krempel dafür hab. dürfte aber wahrscheinlich der fall sein.

    AntwortenLöschen
  4. wir waren ca. 15 Mädels, alle unterschiedlich groß, aber einige hatten auch sachen dabei, die ihnen selber zu groß oder zu klein waren. eigentlich hieß es ja fehlkauf, aber es waren auch viele guterhaltene getragene sachen dabei, die nimmer gefielen oder so. ich werd glaub mal nen seperaten post darüber schreiben...

    liebe grüße
    anni

    AntwortenLöschen
  5. Huui, dankeschön :) Ich fühle mich geehrt!

    AntwortenLöschen
  6. Dann werde ich Sie nur noch mit Frau Karo ansprechen!

    Wobei Latein eigentlich nicht dazugehört, ich spreche es ja nicht!

    Ich weiß nicht, wie die Rechtslage in Deutschland ist, in Italien ging es "relativ" einfach - ich brauchte eben einen Grund und genügend Kleingeld *hust*

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...