Sonntag, 11. Dezember 2011

Bye Bye 82-99/365

Ich trenne mich ein Jahr lang jeden Tag von einem der in meinem Umfeld angehäuften Dinge. Vorrangig sind dabei die Sachen, die man eigentlich überhaupt nicht mehr braucht, aber nur behält, weil sie irgendwann vielleicht doch mal nützlich sein könnten, was sie aber nicht sein werden und somit liegen sie ewig in/auf/unter/neben den Schränken. Schluss damit!

Ich fing letzte Woche also tatsächlich damit an, meine aussortierten Bücher wegzuschaffen. Den Anfang machten dabei folgende, die ich bei momox verkauft habe.


Tag 82
"Pokémon - Das Abenteuer beginnt"
Mochte ich als Kind ganz gern. Ich schaute zu der Zeit mehr oder minder regelmäßig die Serie und hatte zusätzlich die "Gelbe Edition" für meinen GameBoy Color, also war ich ganz entzückt, als ich das Buch (kein Manga!) entdeckt habe.
Jedoch würde ich es vermutlich nie wieder lesen, deshalb soll sich doch ein anderer daran erfreuen.





Tag 83
"Bruce Fogle - Alles über ihren Hund: Pudel"
Ich hatte nie einen, aber als ich klein war, fand ich Pudel sehr niedlich. Umso erfreuter war ich darüber, dass mir meine Oma eines Tages dieses Buch kaufte.
Mittlerweile hat sich meine Zuneigung allgemein gegenüber Hunden ziemlich gelegt und zweifle es an, jemals einen haben zu wollen.




Tag 84
"Jun Mochizuki - Pandora Hearts, Band 1"
Der Manga ist sogar von der diesjährigen Leipziger Buchmesse und somit gar nicht so alt. Das Cover hatte mich angesprochen, also nahm ich es auf gut Glück mit.
Nach über einem halben Jahr habe ich es immer noch nicht gelesen und ich muss wohl einsehen, dass ich daran einfach nicht so sehr interessiert bin.




Tag 85
"Monika Feth - Der Mädchenmaler"
Angefangen mit dem ersten Band "Der Erdbeerpflücker" (den ich mal verliehen habe, aber nicht mehr weiß, an wen) bekam ich nach und nach die ersten drei Teile von dieser Thrillerreihe geschenkt, obwohl ich sie nie sonderlich gut fand.






Tag 86
"Monika Feth - Der Scherbensammler"
Es kann sogar sein, dass ich den zweiten und dritten Teil hier in der falschen Reihenfolge abbilde, denn ich weiß diese nicht einmal mehr genau. Aber weg sind so oder so beide.






Tag 87
"Astrid Lindgren - Der beste Karlsson der Welt"
Astrid Lindgren ist wirklich eine der ganz großen Autoren, was Kindergeschichten angeht. Wohl kaum ein Kind ist ohne sie aufgewachsen.
Karlsson allerdings war nie wirklich mein Fall.





Tag 88
"Horst Bielfeld - Sittiche und kleine Papageien"
Jeder, der mich kennt, weiß wahrscheinlich, dass Vögel für mich die niedlichsten und prachtvollsten Tiere sind, die es gibt. Vor ein paar Jahren stand ich dann plötzlich vor einem riesengroßen Regal, in dem es unzählige Bücher für einige Cent gab. Dabei nahm ich ernsthaft vier Bücher über Vögel mit.
Heute ist mir klar, dass eins bis zwei gute reichen, daher habe ich dieses nun aussortiert.



Tag 89
"Kanan Minami - Gib mir Liebe, Band 5"
Eine Freundin hat mir dieses und das nächste Buch einmal ausgeliehen, weil sie so begeistert davon war und ich sie auch lesen sollte (was ich nie gemacht habe).
Jetzt habe ich sie wiedergefunden, aber die besagte Person möchte die Bände nicht zurückhaben, also habe ich sie nun rotzfrech verkauft. Müssen hier ja wohl nicht herumstehen.



Tag 90
"Kanan Minami - Gib mir Liebe, Band 6"
Warum ich übrigens nicht die ersten Bände bekommen habe, sondern mittendrin anfangen sollte, zu lesen, kann ich euch auch nicht sagen.


Tag 91
"Ödön von Horváth - Jugend ohne Gott"
Das mussten wir in der elften Klasse lesen und obwohl ich es nicht so schlecht finde wie "Frühlings Erwachen", kommt es trotzalledem weg, da ich es nicht noch einmal lesen würde.






Tag 92
"Hortense Ullrich - Love is blonde"
Ich habe in meinem Leben leider noch nicht so viele englische Bücher gelesen wie ich es gerne hätte, aber das gehört zumindest zu den gelesenen.
Jedoch bin ich mittlerweile nicht mehr interessiert an diesen Mädchenbüchern, deshalb kann das weg. Obwohl ich sagen muss, dass die Reihe für Englischanfänger wirklich schön gestaltet ist mit den Vokabelhilfen.




Tag 93
"Ulf Blanck - Die drei ??? kids, Band 16"
Mochte ich auch gern, als ich jünger war. Überhaupt fällt mir auf, dass ich mit zehn bis zwölf Jahren ganz schön viele Krimis gelesen habe. Ein Genre, das ich heute eigentlich überhaupt nicht mehr mag.
Damals haben mich die Ermittlungen und Rätsel ganz gut unterhalten und vor allem fasziniert.




Tag 94
"Erich Kästner - Das fliegende Klassenzimmer"
Für viele sind die Bücher von Kästner wahrscheinlich Klassiker und unbedingte Pflichtlektüre.
"Das fliegende Klassenzimmer" habe ich nie gelesen und kann mir darüber kein Urteil bilden. Wirklich interessiert bin jedenfalls nicht daran.






Tag 95
"Erich Kästner - Emil und die Detektive"
Dieses von Kästner habe ich aber gelesen und, im Gegensatz zu vielen anderen, war ich nicht wirklich begeistert davon.





Tag 96
"Yuji Iwahara - König der Dornen, Band 1"
Wieder ein Manga, wieder  von der Leipziger Buchmesse (allerdings nicht von der diesjährigen) und wieder bis jetzt nicht gelesen.
Vielleicht sollte ich es einfach damit sein lassen.





Tag 97
"Nancy Krulik - Cordelia, die Höllenqueen - (Buffy - Im Bann der Dämonen)"
Ich habe noch nie Buffy gesehen. Und ich kenne auch niemanden, der es schon gesehen hat. Gibt es diese Menschen überhaupt? Wie auch immer, das Buch war wirklich besser als ich erwartet hatte. Es ist trotzdem nicht so gut, als dass ich es behalten und wieder lesen würde.



Tag 98
"Fluch der Karibik - Alle drei Abenteuer in einem Band"
Ich war noch nie wirklich begeistert von den Filmen, deshalb ist auch das Buch nicht sonderlich spannend für mich zu lesen.




Tag 99
"Sailor Moon Hörspiel 13"
Das Hörspiel habe ich vor ungefähr zwei Jahren beim Schrottwichteln gewonnen. Es ist überhaupt nicht so, dass ich Sailor Moon nicht mögen würde, jedoch brauche ich es nicht als Hörspiel. Es reicht mir, wenn ich mir ab und an mal die alten Folgen anschauen kann, wo ich sowieso nicht so der große Freund von Hörspielen bzw. -büchern bin.

Kommentare:

  1. Buffy! Eine meiner absoluten Lieblingsserien :D

    AntwortenLöschen
  2. @Judith: Es gibt euch also doch. :D

    AntwortenLöschen
  3. Öh, ich hab Buffy auch mal gesehen. Sogar den Film, bevor es die Serie gab. Und Angel kenn ich auch mehr oder minder. xD

    AntwortenLöschen
  4. ich liebe ja die bücher von astrid lindgren. aber karlsson und michel fand ich immer doof.

    AntwortenLöschen
  5. Noin! Bücher wegschmeißen? NEIN NEIN NEIN. ;_; Das kann ich nicht mit ansehen. Du hättest sie doch verschenken können oder so!
    Jugend ohne Gott fand ich super.

    AntwortenLöschen
  6. @T.: Ich habe sie nicht weggeworfen. Wie du am Anfang des Beitrags lesen kannst, habe ich sie an momox.de verkauft. (^_^)

    AntwortenLöschen
  7. Vielleicht mache ich auch mal so ein Ausmisten. Erst vor einiger Zeit ist mir beim Aufräumen aufgefallen wie viel Schrott ich habe, den ich gar nicht brauche.

    AntwortenLöschen
  8. Ich erachte Buffy tatsächlich als die beste Serie der Welt. ^^

    AntwortenLöschen
  9. bücherregal aufräumen tut halt auch mal not.
    ich hab alle meine janosch sachen weggegeben. und manchmal tut es mir leid drum. aber würd ich sie noch mal lesen?

    AntwortenLöschen
  10. Wie kann sich Zuneigung gegenüber Hunden legen? Herzloses Wesen.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Heißt ja nicht gleich, dass ich sie hassen würde. Aber ich brauche keine Bücher mehr über sie in meinem Besitz. :)

      Löschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...