Donnerstag, 4. August 2011

Einmal Leipzig und zurück

Gestern war ich unterwegs und durfte mir Menschen anschauen, die tote Tierkadaver in sich hineinstopften, während sie eingesperrte Tiere begafften und sie als "niedlich" bezeichneten. Oder auch: ich war im Leipziger Zoo.
Und auch wenn es ein schöner Tag war, bin ich aus dieser ganzen Zoo-Sache irgendwie herausgewachsen. Zusammengepferchte, gelangweilte Tiere, wo man auch hinschaut. Viel zu kleine Gehege und Käfige und das merkt man leider, selbst wenn man sich nicht bestens mit dem natürlichen Umfeld der einzelnen Lebewesen auskennt. Nein, das mit den Zoos lasse ich lieber.

Es sind den Tag über nicht viele Fotos entstanden, aber ein paar gute sind doch dabei, die ich euch zeigen kann.








Sehr seltsam war es, als mich vor dem Waldmenschengehege plötzlich eine Frau ansprach: "Bist du Karoline?" - "Äh...ja." Ich dachte schon, mein nichtvorhandener Ruhm hat sich schon bis Leipzig herumgesprochen. Doch wie sich herausstellte, war es eine Arbeitskollegin von meinem Vater, die erzählt hatte, dass sie an diesem Tag im Leipziger Zoo sein würde und daraufhin hat ihr mein alter Herr ein Foto von mir gezeigt und gemeint, sie solle mich doch bitte von ihm grüßen, falls wir uns begegnen sollten. Gesagt, getan. Der macht auch immer Sachen.

Nach dem Zoobesuch sind wir noch ein bisschen in Leipzig herumgeschlendert, haben zu Abend gegessen und auf dem Weg zurück zum Hauptbahnhof, um mit der Bahn wieder nach Hause zu fahren, habe ich dann diese schön bemalte Hauswand entdeckt.


Ich konnte sie leider nicht ganz mit meiner Kamera einfangen, aber so habt ihr eben einen kleinen Ausschnitt und müsst schon nach Leipzig fahren, um sie in ihrer gesamten Pracht zu betrachten.

Kommentare:

  1. Und genau deshalb zeige ich mein Gesicht nicht auf meinem Blog. Die Vorstellung, dass mich jemand erkennen könnte, ist zu groß!

    AntwortenLöschen
  2. Dein Vater scheint manchmal wirklich ein schräger Vogel zu sein. Meinem würde soetwas tolles nicht in den Sinn kommen.

    Das Bild des Schafs (oder was auch immer) ist sehr einnehmend. Ich fühle mich regelrecht angestarrt und finde nach einiger Betrachtung, dass das Tier sehr intelligent aber auch etwas herablassend schaut. Ts.

    AntwortenLöschen
  3. @T.: Jap, ganz meine Meinung. War auch eher als Scherz gedacht, da keine Fotos von meinem Gesicht auf meinem Blog zu finden sind. :D

    @Apfelkern: Mir wurde von vielen Leuten weisgemacht, dass dieses Tier ausreichend bekannt sei und es keinerlei Erwähnung bedarf. Anscheinend haben sie sich geirrt, denn es kennen nicht viele LAMA HORST (kein Witz). Es hat die Gespräche wahrscheinlich aufgeschnappt und hält sich nun für eine Berühmtheit. So könnte ich mir den Blick jedenfalls erklären. (^__^)

    Und das mit meinem Vater kannst du laut sagen.

    AntwortenLöschen
  4. Hachja, das Zoo-Ding. Ansich beobachte ich Tiere gerne, aber in den meisten Zoos macht es einfach keinen Spaß, wenn man sich die Zustände dort anschaut. Ist auch schon wieder 'ne Weile her, dass ich in einem war.

    Auf so 'ne strange Idee würde mein Vater sicher nie kommen, weil er weiß wie ich ticke, aber an sich finde ich die Sache eigentlich ganz witzig :D

    Ich mag übrigens das Pinguinbild *__* Allgemein Pinguine :>

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...